Windige Unternehmen

Eine Arbeitnehmerin wurde gekündigt, ist ja normal. Es fehlen 2 Monatsgehälter und Arbeitszeugnisse der letzten Jahre. Das sollte nun abgefordert werden.

Bei der Durchsicht der Unterlagen kam folgendes System zu Tage:

Die Arbeitnehmerin wurde von einer GmbH immer nur befristet eingestellt, mal für 6 Monate, mal für 1 Jahr. Sobald aber 2 Jahre voll waren, bekam sie mit einer anderen GmbH neue befristete Arbeitsverträge. Nach zwei weiteren Jahren das gleiche Spiel mit einer dritten GmbH.

Schließlich ging dann wieder mit der ersten GmbH weiter.

Nun wurden die drei Firmen angeschrieben. Die Post kam als unzustellbar zurück. Im Internet recherchiert, neue Adressen gefunden, die Post kam zurück. Wieder neue Adressen gefunden, wieder das gleiche Spiel.

Die Arbeitnehmerin hat zwar Ansprüche, aber sie sind fast nicht durchsetzbar.

Falls Sie für Fragen im Arbeitsrecht einen Rechtsanwalt suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der schönen Stadt Bautzen. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.