Rechtsanwalt prozessiert nicht gern?

Andere Juristen berichten, , der Rechtsanwalt prozessiert grundsätzlich nicht gern, er sei kein Prozesshansel. Das mag statistisch sein.

Aber wie es mit den Temperaturen ist, es sind nur -5 Grad, gefühlt -20 Grad. Es sind immer die kleinen Beispiele, die hängen bleiben und ein anderes gefühltes Bild ergeben.

Ein Arbeitgeber möchte eine Arbeitnehmerin los werden. Es ist halt schwierig. Also mal angefragt, wie es bei ihr aussieht, ob sie nicht mit Abfindung gehen möchte.

Es meldet sich ihr Rechtsanwalt. Und nein sie wolle nicht gehen. Natürlich nicht, schon wegen eventueller Sperrzeiten bei der Stütze.

Und dann kommt ein Anruf, man möge ihn mal zurück rufen. Gesagt getan. „Ja, wenn es mit der großen Kelle etwas mehr geben würde, könnte die Arbeitehmerin schon zustimmen.“ Also ok, wir werden Mandantschaft befragen, kündigen und ihr die Abfindung zahlen.

„Naja, so nicht ganz. Es würde zunächst Kündigungsschutzklage eingereicht werden. Und im Rahmen des Arbeitsgerichtsverfahrens würden wir uns dann gerichtlich einigen.“ Offenbar ist, dieser Rechtsanwalt prozessiert gern.

Nachtigall, ich hör‘ dir trapsen. Jedenfalls gibt es auch Prozesshansel.

Falls Sie für Fragen im Arbeitsrecht einen Rechtsanwalt suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der Lessing - Stadt Kamenz. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.