Der Unternehmer in der Krise – Teil I: die Verschwendung:

Ein Unternehmer kann sich Verschwendung leisten, wenn es ihm gut geht. Er kann sich nicht nur im Sonnenschein präsentieren. Wenn ein Unternehmen erfolgreich läuft, ist es für viele einfach, Unternehmer zu sein. Ein Unternehmer bewährt sich erst in der Krise. Wir haben einige nicht ganz ernst gemeinte Tipps für den Unternehmer in der Krise:

Viele Unternehmer passen ihren Lebensstil der Lage des Unternehmens an. Leider nur in einer Richtung. Nämlich nach oben in Richtung Verschwendung. Je besser es dem Unternehmen geht, umso besser stattet sich der Unternehmer aus. Ein größeres Fahrzeug für sich selbst, ein schönes Fahrzeug für die Ehefrau, soweit Kinder vorhanden sind, bekommen auch die noch was ab. Großzügige Urlaube und Reisen gehören ebenso dazu. Schließlich werden dann noch teure Hobbys ausgeübt, wie beispielsweise Golf spielen mit einer sehr teuren Ausrüstung oder Boot fahren mit einem eigenen Boot. Alles Beispiele der Verschwendung.

Kommt es dann im Unternehmen zu einer Krise, reicht das Geld nicht mehr, um diesen gesamten Luxus zu bezahlen. Nur leider ist der Unternehmer nicht dazu zu bewegen, etwas von der Verschwendung aufzugeben. Somit verschärft ein solcher Lebensstil natürlich auch die Lage des Unternehmens.

Tipp: Sollte sich das Unternehmen in der Krise befinden, hilft manchmal auch etwas Bescheidenheit statt Verschwendung bei der Überwindung von Engpässen.

Falls Sie einen Steuerberater suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der tollen Stadt Löbau. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.