Blutprobe bei Polizei?

Kann man Blutprobe bei Polizei abgeben? Gestern stand in der Lokalzeitung eine kurze Nachricht, wonach ein Alkoholsünder nicht nur sein Blut, sondern auch seinen Führerschein bei der Polizei gelassen habe.

Da horcht man natürlich auf. Er hat sein Blut bei der Polizei gelassen?

Haben die jetzt ausgebildete Leute, die den roten Saft zapfen dürfen? Spart man sich die Fahrt zum Arzt bzw. das Holen eines Solchen? Wer weiß, Blutprobe bei Polizei als besonderer Service?

Aber vielleicht ist es ja auch nur die Ungenauigkeit der Berichterstattung. Denn möglicherweise hat der Reporter das so zusammengefaßt, obwohl es nicht stimmte. Denn um zu berichten, der Sünder habe sein Blut beim Arzt und den Führerschein bei der Polizei gelassen, hätte es einiger Worte mehr bedurft.

Das Schlimme aber an solchen Verkürzungen ist, dass die juristischen Laien das für bare Münze nehmen. Und wenn dann tatsächlich mal ein Polizist sagt, „ich nehme Ihnen jetzt mal etwas Blut ab“, wird nicht mehr angezweifelt, ob das zulässig ist.

Falls Sie für Fragen im Strafrecht einen Rechtsanwalt suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der tollen Stadt Löbau. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.