Einstellung des Verfahrens und trotzdem Anklageschrift?

Wann kann man eine Anklageschrift bekommen? Den Rechtsanwalt des Mandanten erreichte zunächst ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft. Darin wurde mitgeteilt, dass das Verfahren gegen ihn nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt wurde.

Einen Tag später ging die Anklageschrift beim Rechtsanwalt ein mit entsprechendem Anschreiben des Gerichts zur Stellungnahme. Es war ersichtlich, dass die Anklage dasselbe Datum trug, wie die Einstellungsmitteilung der Staatsanwaltschaft.

Die Anklageschrift ist gegen mehrere Beteiligte gerichtet. Möglicherweise hat die Staatsanwaltschaft hier übersehen, dass sie gegen unseren Mandanten das Verfahren einstellte. Wir haben jetzt die Einstellungsverfügung der Staatsanwaltschaft mal weitergeleitet an das Gericht.

Vielleicht war es tatsächlich ein Irrtum der Staatsanwaltschaft im Strafrecht.

Falls Sie für Fragen im Strafrecht einen Rechtsanwalt suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der Lessing - Stadt Kamenz. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.