Ein wichtiger Grund, nicht besoffen Auto zu fahren

Es gibt viele Gründe, nicht besoffen Auto zu fahren. Jetzt soll es nicht um Gefährdung Straßenverkehr und Menschenleben gehen, das sind ohne Zweifel wichtige Gründe. Nein, im vorliegenden Fall offenbarte sich ein trivialerer Grund.

Der Mandant kommt kleinlaut und erzählt, was geschah. Er hatte nachmittags nur 3 Bier wegen eines Geburtstages getrunken. Dann, als er zu Hause das Auto in der Garage parkte, kam die Polizei. Erst allgemeine Verkehrskontrolle, dann Pusten. Und dann natürlich Blutentnahme. Und die Flebben behielten sie gleich ein. Naja, leise Zweifel, nur drei Bier?

Erst mal bei der Polizei angerufen und gefragt, was sie denn gemessen hätten. Umgerechnet waren das rund 1,2 Promille. Das waren wohl mehr als drei Bier, das ist schon besoffen Auto zu fahren.

Dann kam die Akte zur Einsicht. Und der Blick hinein offenbart einen wichtigen Grund, weshalb man nicht benebelt Auto fährt: Die Polizei erhielt einen Anruf von Unbekannt, dass Herr X mit seinem Auto, Kennzeichen… betrunken nach Hause fahre. Somit setzte sich eine Streife in Bewegung und konnte ihn auf die letzten Meter noch verfolgen.

Man weiß eben nie, wer einen nicht leiden kann und solche Situationen nutzt, um einen eins reinzuwürgen auszuwischen.

Falls Sie für Fragen im Verkehrsrecht einen Rechtsanwalt suchen, können Sie gern zu uns kommen. Sie finden sicher auch in Ihrer Nähe eine Kanzlei von uns, z.B. in der schönen Stadt Bautzen. Sie finden uns aber auch an anderen Orten in Sachsen.